wandern

Cinque Terre - Wandern und Relaxen

Mitten im Weltkulturerbe, 8 Tage

Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau

An einer felsenreichen Steilküste zwischen Genua und La Spezia liegen-hängen-kleben die Cinque Terre, fünf kleine Fischerdörfer aus dem Mittelmeer-Bilderbuch: Straßen, Häuser, Gassen, Winkel, alles krumm und schief; Weinhänge direkt am Meer, klitzekleine Häfen voller Boote in allen Farben und klassische Sonnenuntergänge auf der Via dell‘amore. Die Region bietet traumhafte Vorraussetzungen für einen erholsamen Wanderurlaub in Italien. Ins Weltkulturerbe wurde der etwa zwölf Kilometer lange Küstenstreifen der Italienischen Riviera aufgenommen und ist als Nationalpark geschützt. Die fünf Dörfer Riomaggiore, Manarola, Corniglia, Vernazza und Monterosso waren jahrhundertelang nur zu Fuß oder über das Meer zu erreichen.

Nationalpark Cinque Terre

Die Schönheit dieser Gegend erlebt ihr am besten, wenn ihr die Felsen unter den Schuhen spürt, den Duft des Erdbeerbaumes schnuppert und euch an den atemberaubenden Ausblicken auf schroffe Felswände und das azurblaue Meer betrunken schaut. Schmale Pfade winden sich zwischen dem tief unter uns liegenden Meer und den Weinterrassen am Hang. Sie führen uns durch Macchia, Olivenhaine, Steineichen- und Pinienwälder, bergauf und bergab. Der würzige Duft von Thymian, Minze und Feigen liegt in der warmen Luft und ein Cappuccino oder ein Wein auf der Piazza runden einen perfekten Wandertag ab. Jede Jahreszeit hat hier ihren besonderen Reiz: Im Frühjahr färben Ginster und bizarre Wolfsmilchgewächse die Küstenhänge gelb. Im Herbst leuchten die reifen Trauben von den Weinterrassen, und in den Dörfern zieht der Weingeruch durch die Gassen.

Der Standort Corniglia

Corniglia ist das mittlere der 5 Dörfer, liegt auf einem Felsen über dem Meer und ist daher der ursprünglichste und bis heute der einzige hotelfreie Cinque-Terre-Ort. Hier wohnen wir im familiengeführten Gasthaus Cecio in gemütlichen Zimmern mit Bad/WC. Das fast vollständig autofreie Dorf ist klein und eng bebaut, denn das Land war dem Weinanbau vorbehalten. Die sehr individuelle Form der Unterbringung hat natürlich ihren Preis, doch so könnt ihr den schönsten Ort der Cinque Terre hautnah erleben – am Abend ohne Tagesgäste.

Kulinarisch

Frühstück und Abendessen werden im hauseigenen Restaurant serviert. Es gibt immer ein mehrgängiges Menü, auch mit lokalen Spezialitäten. An einem Abend testen wir ein anderes Restaurant oder genießen einen Imbiss aus Pizza, Foccacia etc. auf unserer Dachterrasse. Das an deutsche Gewohnheiten angepasste Frühstück und das ausgiebige Abendessen nehmen wir während der Cinque Terre-Wanderreise im Restaurant Cecio bei schönem Wetter auf der Terrasse unter den Zitronenbäumen ein. Am Abend nach den Wandertouren werden die typisch ligurischen Speisen frisch und schmackhaft zubereitet. Die Primi Piatti sind dabei keine klassischen Vorspeisen, sondern oft Pastavariationen als erster Gang. Die Secondi bestehen oft aus Fisch und teils aus Fleisch, aber ohne „Sättigungsbeilage“ und den Abschluss bildet ein Dolce. Für reine Vegetarier gibt es in diesem Wanderurlaub statt einer eigenen Menüfolge meist Variationen beim Secondo.

Wandern

Die abwechslungsreichen Wanderungen dauern 2,5 bis 5 Std., so haben wir auch noch Zeit zum Baden und Relaxen. Verlängerungen sind meist möglich. Die stetigen Auf- und Abstiege erfordern normale Kondition sowie ein gewisses Maß an Trittsicherheit. In den Cinque Terre gibt es neben dem bekannten und manchmal auch überlaufenen Küstenweg zahlreiche Alternativen, die eine rundum schöne Wanderreise ermöglichen. Vor Ort sind wir zu Fuß und mit dem Zug unterwegs, so sind alle Wanderpunkte gut für uns zu erreichen.

Anreise

Unser Reiseziel Corniglia ist mit der Bahn gut zu erreichen, z.B. im Nachtzug von München nach Florenz und ab dort in 3,5 Stunden via Pisa und La Spezia nach Corniglia. Eine Tagverbindung (ohne/mit Zwischenübernachtung - je nach Heimatbahnhof) können wir Euch auch anbieten. In den Nachtzügen gibt es nur selten kurzfristig noch freie Plätze. Vom Bahnhof Corniglia fährt ein Bus hinauf ins Dorf.
Die Flughäfen in Pisa und Genua liegen nur ca. 2 Stunden Zugfahrt von Corniglia entfernt. Vom Flughafen fahrt Ihr in Eigenregie mit der Bahn weiter (ca. 20 €). Vom Bahnhof in Corniglia fährt ein Bus hinauf ins autofreie Dorf.

Unterwegs - die Reise GmbH
Tel.
0531 347427
Fax
0531 344401
E-Mail

Termine und Preise

von bis Plätze Preis
02.04.23 09.04.23 noch buchbar 1.049,00 Anfrage senden  

14.05.23 21.05.23 noch buchbar 1.049,00 Anfrage senden  

24.09.23 01.10.23 noch buchbar 1.049,00 Anfrage senden  

01.10.23 08.10.23 noch buchbar 1.049,00 Anfrage senden  

08.10.23 15.10.23 noch buchbar 1.049,00 Anfrage senden  

15.10.23 22.10.23 noch buchbar 1.049,00 Anfrage senden  

Leistungen

  • 7 Nächte im Doppelzimmer
  • 7x Frühstück und 6x 3-Gänge-Abendessen
  • Wanderungen mit Reiseleitung
  • Eintritt Nationalparkpark im Rahmen des Wanderprogramms
  • freie Bahnfahrten im Rahmen des Wanderprogramms

Zusätzliche Leistungen

  • Einzelzimmer: 300,00 €
  • An-/ Abreise Corniglia (auf Anfrage)
  • indiv. Verlängerungstage (auf Anfrage)

Nicht enthaltene Leistungen

  • 1 x Abendessen
  • Busfahrt Bf Corniglia - Ort: : 3,00 €
  • fakultative Bootsfahrt Portovenere - Monterosso ca.: : 18,00 €
  • Bei Fluganreise Transfer Flughafen - Corniglia ca.: : 35,00 €

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 6
  • Max. Teilnehmerzahl: 12

Downloads

12
  • Korfu - Reisebeschreibung 2016 (.pdf)
  • Korfu - Katalogseite 2016 (.pdf)

Reiseinfo drucken

drucken

Programmhinweise

Diese Reise ist im Allgemeinen für Menschen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet. Bitte sprecht uns im Einzelfall dazu gern an.

Generelle Hinweise

Diese Reise wird von einem befreundeten Reiseveranstalter durchgeführt, Beratung und Buchung über UNTERWEGS. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Reisebeginn absagen.