garten

Auf den Spuren von Fürst Pückler, Karl Foerster .....

UNESCO-Welterbe und blühende Höhepunkte der Lausitz, 5 Tage

Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau
Vorschau

Schon vor Jahrhunderten ließen Fürsten und Könige, aber auch der Landadel in Brandenburg und Sachsen einzigartige Gartenkunstwerke und repräsentative Parkanlagen gestalten, die wir noch heute bewundern. Moderne Gartengestalter wie Karl Foerster und Landschaftsplaner wie Hermann Fürst von Pückler-Muskau haben ihre sehenswerten Spuren hinterlassen. Einige Gärten und Schlösser gehören zum UNESCO-Welterbe. Wunderbare Parks und Gärten laden uns zum Flanieren und Staunen ein und so können wir uns in nur wenigen Tagen auf eine Gartenreise durch verschiedene Jahrhunderte der deutschen Gartenkultur bewegen.

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz

Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich ist eine europaweit bedeutende Kulturlandschaft: klassische Bauten und Landschaftsparks nach englischem Vorbild. Das Gartenreich umfasst heute eine Fläche von 142 km² entlang der Elbe im herrlichen Biosphärenreservat Mittelelbe. Mit einer Gondelfahrt verschaffen wir uns einen Überblick.

Findlingspark Nochten

Der Lausitzer Findlingspark Nochten ist ein etwa 20 Hektar großer Landschaftsgarten südwestlich von Weißwasser in der Oberlausitz. Er entstand auf der Rekultivierungsfläche des Braunkohletagebaues Nochten und ist in dieser Art ein einzigartiges Naturerlebnis. Die 7.000 skandinavischen Findlinge aus dem regionalem Bergbau, eingebettet in sieben malerisch angelegte Gartenwelten, lassen immer wieder neue und faszinierende Parkbilder entstehen. Die Highlights von Juni bis September sind Kräuterpflanzen in voller Blüte.

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau und Branitz

Die Parkanlagen von Bad Muskau und Branitz, die Fürst Hermann von Pückler nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten im 19. Jahrhundert erschuf, sind ein Bild seiner Visionen und ein landschaftlicher Sinnesraum. Pückler bezeichnete den Branitzer Park als sein Meisterwerk: „Wer in meinen Park schaut, schaut in meine Seele.“ Das UNESCO Welterbe Fürst-Pückler-Park Branitz gilt als der letzte bedeutende Englische Landschaftspark auf dem Kontinent.
Ein Highlight wird auch der Besuch des 11. Gartenfestival in Branitz sein.

Rhododendrenpark | Karl-Foerster-Garten

Der lange vergessene Rhododendrenpark in Kromlau gilt als einer der größten Rhododendrengärten in Deutschland! Der insgesamt 200 Hektar große Landschaftspark ist auch Schauplatz einer der schönsten Brücken Sachsens: Die Rakotzbrücke, die sich im hohen harmonischen Bogen über den gleichnamigen See spannt.
Karl-Foerster, einer der bedeutendsten Staudengärtner Deutschlands mit weltweitem Einfluss, war ein Vordenker moderner Gärten. Wir besuchen in Potsdam das Ensemble mit Foersters Wohnhaus und Schaugarten mit dem weltberühmten Senkgarten.
Den Abschluss bilden die barocken Anlagen des Schlosses Hundisburg in Haldensleben.

Unser Hotel in Cottbus

Für vier Nächte wohnen wir in einem zentral gelegenem Hotel in Cottbus. Das Altstadthotel am Theater ist in einer verkehrsberuhigten Zone gelegen und privat geführt, es besticht mit professioneller und familiärer Gastlichkeit. Hier bekommen wir das tägliche Frühstück und am ersten Abend besuchen wir gemeinsam ein Restaurant (Abendessen inkl.). In den nächsten Tagen können wir uns zwischendurch immer wieder in einem Café ausruhen und abends ein Restaurant aufsuchen (Zusatzkosten).

Cordula Hamann

aus Bremen begleitet unsere Gartenreisen bereits seit vielen Jahren. Auch diese Reise hat sie liebevoll ausgearbeitet. Mehr als 30 Jahr ist sie als Landschaftsgärtnerin und -planerin tätig und hat außerdem mehrere Gartenbücher geschrieben. (Buchtipp: "Gärtnerinnen - Von der Leidenschaft mit Pflanzen zu gestalten” DVA-Verlag)

Unterwegs - die Reise GmbH
Tel.
0531 347427
Fax
0531 344401
E-Mail

Termine und Preise

von bis Plätze Preis
16.05.23 20.05.23 eingeschränkt buchbar / Mindestteilnehmerzahl erreicht 890,00 Anfrage senden  

Leistungen

  • Busanreise ab Hannover und Braunschweig
  • 4x Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück
  • 1x Abendessen
  • Ausflüge laut Programm
  • alle Eintritte, Gondelfahrt
  • fachkundige Reisebegleitung

Zusätzliche Leistungen

  • Einzelzimmer: 150,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

  • Weitere Verpflegung

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 15
  • Max. Teilnehmerzahl: 27

Downloads

8
  • Korfu - Reisebeschreibung 2016 (.pdf)
  • Korfu - Katalogseite 2016 (.pdf)

Reiseinfo drucken

drucken

Programmhinweise

Diese Reise ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkung nur bedingt geeignet, bitte sprechen Sie uns im Einzelfall dazu gern an.

Generelle Hinweise

Diese Reise wird von Unterwegs - die Reise GmbH durchgeführt. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Reisebeginn absagen.