Home Impressum Kontakt



Unterwegs - die Reise GmbH
Tel. 0531 347427
Fax 0531 344401
E-Mail reisen(at)unterwegs.eu
Reisebeschreibung Reiseimpressionen Reiseverlauf

Costa Rica - Ein Naturparadies 
Die Höhepunkte vom Pazifik bis zur Karibik, 15 Tage

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in San José (-/-/-)
(Fahrtzeit ca. 30 - 45 min.)
Die Anreise nach Costa Rica erfolgt individuell (ohne Reiseleitung). In San José angekommen, erwartet Euch ein Fahrer direkt am Ausgang des Flughafens. Er bringt Euch in das Hotel EL MARAÑON in CIUDAD COLON, wunderschön in einem tropischen Garten mit Blick auf den Vulkan Poás und etwas außerhalb der Hauptstadt San José gelegen.
Falls Ihr einen Tag vorher anreisen werdet, könnt Ihr hier einen Crashkurs Spanisch belegen (weitere Informationen hierzu findt Ihr weiter unten im Programm).

2. Tag: Kaffeeplantagen – Vulkan Poás – Tanzsalon (F/-/A)
(Fahrtzeit ca. 4 Std. / Geh-/Wanderzeit ca. 1 – 2,5 Std.)
Nach dem tropischen Frühstück Programmbesprechung und anschließend Fahrt über die traditionsreiche Stadt ALAJUELA in das Zentrum des Kaffeeanbaus auf den fruchtbaren Hängen des Vulkans POAS. Erläuterungen zur Kaffeeproduktion am CASA DEL CAFE mit seinem wunderschönen Blick aufs Zentraltal und der Möglichkeit, erstklassigen Kaffee zu probieren. Pflückt eine Kaffeekirsche und probiert das süße Fruchtfleisch – dieses dient als Bonbon für die Kinder von Kaffeebauern. Weiterfahrt in den Nationalpark VULKAN POAS: Spaziergang zum Krater und zur Lagune; Rückweg durch dichten Nebelwald zum Parkplatz; Rückfahrt ins Hotel. Nachmittag zur freien Verfügung: Für Musik- und Tanzbegeisterte bietet sich heute die ganz besondere Möglichkeit des Besuchs eines typischen Tanzsalons, wo Costa Ricaner zwischen 16 und 60 Jahren nach den Rhythmen von Salsagruppen tanzen (optional). Alternativ könnt Ihr einen Kochkurs im Hotel zum Erlernen eines typischen costa-ricanischen Gerichts belegen. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Karnevalsmasken und Kultur des Zentraltales & Hauptstadt San José (F/M/A) (Fahrtzeit ca. 2,5 Std. / Gehzeit ca. 2-3 h)
Fahrt zur Landeshauptstadt SAN JOSE: Stadtführung zu einigen der wichtigsten Punkte der Stadt: Mercado Central, Alte Post, Nationaltheater, Plaza de la Cultura, Parque Morazán, Casa Amarilla, Centro Nacional de Cultura, Parque Nacional, Parlament und Nationalmuseum. Am späten Vormittag Weiterfahrt nach ESCAZU, dem Ort der Hexen und Karnevalsmasken, wo Ihr nach einem typischen Mittagessen die Bürgerinitiative CODECE in die Kultur des Zentraltales einführt: Ihr besucht einen Maskenbauer, eine alte Zuckerrohrpresse und das Denkmal für den Ochsenkarren, wichtigstes Symbol der costa-ricanischen Tradition. Nach dem Abendessen bieten wir Euch im Hotel einen Crashkurs zum Erlernen der Grundschritte von Merengue und Salsa an.

4. Tag: Golf von Nicoya - Isla Chira - Mangroven - Monte Alto (F/M/A)
(Fahrtzeit ca. 5 Std./ Fährfahrt ca. 2 Std./ Wanderzeit 1-4 Std., abhängig von Ebbe+Flut)
Fahrt über das Hochland von Puriscal – geprägt vom Kaffee-, Tabak- & Zuckeranbau – und ins Tiefland an den Pazifik nach PUNTARENAS, dem alten Seebad und Pazifikhafen des Landes. Es beginnt ein ganz besonderes Erlebnis: Ihr besteigt in COSTA DE PAJAROS das Boot nach CHIRA und genießt die Frische des Golfes mit seiner traumhaften Landschaft, seinem Fischerbooten und Pelikanen. In BOCANA angekommen, nehmt Ihr den Inselbus (manchmal ein offener Lastwagen und manchmal ein alter Schulbus) und überquert die Insel bis MONTERO. Am Strand Montero steigt Ihr aus und genießt die Stille der Mangrovenwälder am Strand des Golfes. Danach geht Ihr eine halbe Stunde zu Fuß – hier ist Sonnenschutz angesagt! - zur Lodge La Amistad des Frauenprojekts DAMAS DE CHIRA: Powerfrauen, die sich ein eigenes Boot gebaut haben, um Touristen auf ihre Insel zu bringen, deren Natur sie selbst schützen und auch Arbeitsplätze schaffen. Vor dem Mittagessen erzählen die Gastgeberinnen, wie sie dieses erste ökotouristische Projekt auf der Insel aufgebaut haben, ebenso wie eine Brigade zur Brandbekämpfung auf der trockenen Insel ohne eigenes Wasser. Nach dem Mittagessen pflanzt Ihr einen Baum, um die hiesige Aufforstungsinitiative zu unterstützen. Anschließend wandert Ihr zum
Hafen und besteigt wieder ein Boot, überquert den Golf und erkundet auf dem Weg die Mangroven von SAN PABLO, beobachtet unzählige Reiher und Fregattvögel und den rosaroten Löffler. Mit etwas Glück seht Ihr auch ein Krokodil.
Auf der HALBINSEL NICOYA erwarteEuch der Bus und Ihr fahrt nach HOJANCHA ins nahegelegene Waldreservat MONTE ALTO. Hier schützt eine Bürgerinitiative vorhandene Waldbestände und forstet die umliegenden Berge wieder auf, um die Wasserversorgung des Ortes und die Artenvielfalt des RIO NOSARA zu sichern. Abendessen und Übernachtung in der wunderschönen, mitten im Wald, gelegenen Lodge. Auch besteht die Möglichkeit, im halboffenen „Rancho“ unter Moskitonetzen zu schlafen – ein ganz besonderes Naturerlebnis!

Projektinfo:
Das 900 ha große Waldreservat Monte Alto wurde in Kooperation mit dem Umwelt-ministerium geschaffen. Seit 1996 leistet die deutsche Naturschutzorganisation Tropica Verde e.V. fachliche und finanzielle Unterstützung. Die Erlöse aus der touristischen Nutzung des Gebietes dienen ebenfalls der Finanzierung des Projektes und sind durch den Besuch unserer Reisegruppen inzwischen zu einer der wichtigsten Einnahmequellen geworden. Der Naturschutzverein TROPICA VERDE e.V. in Frankfurt a.M. engagiert sich seit 1989 für eine ganze Reihe von Projekten zum Schutz der Tropenwälder und bedrohter Tierarten in Costa Rica. Weitere Infos unter www.tropica-verde.de.


5. Tag: Waldreservat Monte Alto, Orchideen und Traumbuchten Carillo & Sámara (F/M/-) (Fahrtzeit ca. 2 Std. / Gehzeit ca. 3 Std.)
Nach einem Vogelkonzert in der Morgendämmerung – oftmals wird man auch von Brüllaffen geweckt! - genießt Ihr ein typisches Frühstück mit „Gallo Pinto“ mitten im Wald. Wer das Rezept des Gallo Pinto erlernen möchte, kann der Köchin beim Vorbereiten helfen! Besonders aktive TeilnehmerInnen können optional vor dem Frühstück zum Mirador (Aussichtspunkt) wandern. Danach erforscht Ihr mit Eurem Guide die Artenvielfalt des Waldreservats und lernt auf dem Orchideenpfad die Orchideenarten der Halbinsel Nicoya kennen. Bei einem visuellen Vortrag am Ende des Vormittags erhalteIhr Informationen über die Geschichte der Bürgerinitiative, welche vom deutschen Tropenverein Tropica Verde unterstützt wird, und die Umwelterziehung, die hier mit den umliegenden Schulen, den Bauern und der Universität in Nicoya betrieben wird.
Anschließend verlasst Ihr Monte Alto in Richtung Meer und fahrt durch die palmen-bestandene Hügellandschaft mit riesigen Teakplantagen zuerst zum Palmenstrand von CARILLO und dann nach SAMARA, wo Ihr Eure Zimmer beziehen werdet - am Rand des Ortes inmitten eines üppigen Gartens mit Pool gelegen.

6. Tag: Entdeckertag Sámara: Playa, Bootstouren, Schildkröten (F/-/-)
Tag zur freien Verfügung an einem der schönsten Strände des Landes. Heute könnt Ihr in der palmenbestandenen Bucht von SAMARA baden, schwimmen, spazieren gehen oder einen Cocktail genießen. Optional könnt Ihr eine geführte Bootstour auf dem Pazifik zur Beobachtung von Delfinen (mit etwas Glück kann man auch Schildkröten und Wale sehen), eine Kayakfahrt zur Insel Chora zum Schnorcheln, Kanufahren auf einem Fluss, Fahrradfahren, Reiten, Paragliding oder eine Canopy-Tour buchen – ganz nach eigener Wahl. Nachts kann man Schildkröten im Tierschutzgebiet CAMARONAL oder einmal im Monat in OSTIONAL am zweitwichtigsten Schildkrötenstrand weltweit beobachten.

7. Tag: Kolonialkirche in Nicoya - Río Tempisque - See und Vulkan Arenal (F/-/A) (Fahrtzeit ca. 4 Std. / Wanderzeit ca. 2Std.)
Heute verlasst Ihr die Pazifikküste und besichtigt in NICOYA die zweitälteste Kolonial-kirche des Landes. Danach fahrt Ihr über die Tempisque-Brücke am Nationalpark Palo Verde aufs Festland und weiter über die Rinderstadt CANAS, vorbei an Wind- und Wasserkraftanlagen und üppiger tropischer Vegetation zum 80km² großen ARENAL STAUSEE und zum aktiven Vulkan Arenal. Von der Staumauer habt Ihr einen einmaligen Blick auf die Lavafelder des Vulkans. Von hier wandert Ihr ein Stück durch den Nationalpark am See entlang und fahrt dann in Eure Lodge, die wunderschön zwischen Vulkan und dem Ort La Fortuna gelegen ist.

Hinweis: Seit Herbst 2010 ist die vulkanische Aktivität des Arenals nur eingeschränkt äußerlich sichtbar. Daher müsst Ihr davon ausgehen, dass die Lavaflüsse nicht zu sehen sein werden. Die Aktivität des Vulkans kann sich jedoch jederzeit wieder ändern.

8. Tag: Entdecker-Tag: Vulkane, Wasserfälle, Hängebrücken im Regenwald & Thermalquellen (F/-/-)
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Das naturtouristische Angebot rund um den Vulkan Arenal ist groß und vielfältig. In Ihrer Lodge könnt Ihr eine Vielzahl an Aktivitäten buchen und z.B. zu einem tief in einer Regenwaldschlucht gelegenen Wasserfall oder zum Kratersee des erloschenen Vulkans Cerro Chato wandern (für Anspruchsvolle!). Wie wäre es alternativ mit Hängebrücken, Canopy-Tour, Rafting, Reiten oder Fahrradfahren? Ihr könnt den Tag ganz nach Euren Wünschen gestalten. Abends empfehlen wir den Besuch der heißen Thermalquellen Arenal Paradise.

9. Tag: Heilpflanzen – Fahrt zum Río San Carlos (F/-/A)
(Fahrtzeit ca. 4-5 Std., Gehzeit ca.1-2 Std.)
Vormittags besucht Ihr die Heilpflanzenproduktion von Doña Cristina und lasst Euch ihre Biogasanlage zeigen, bevor Ihr nach dem Mittagessen einen kleinen (Einkaufs-)Bummel über die Plaza von La Fortuna machen. Im Anschluss geht’s weiter durch das karibische Tiefland bis Pital, einer Kleinstadt, umgeben von ausgedehnten Ananasplantagen. Von dort fahrt Ihr an den Río San Carlos nach Boca Tapada zu der wunderschön gelegenen Lodge, die ihrem Namen alle Ehre macht: Pedacito del Cielo (=Ein Stück Himmel).

10. Tag: Regenwälder an der Grenze zu Nicaragua (F/M/A)
(Wanderzeit ca. 4 Std.)
Beim Frühstück könnt Ihr verschiedenste farbenprächtige Vögel beobachten. Danach unternehmt Ihr eine naturkundliche Führung im Urwald der Lodge. Die üppige Tier- und Pflanzenwelt lässt Euch mit etwas Glück Pfeilgiftfrösche, Affen, Papageien und Wildtrut-hähne beobachten. Nach dem Mittagessen optional Entspannen in der Hängematte, Reiten, Kajak- oder Schlauchbootfahrt zur Tierbeobachtung oder Bootsfahrt zum Río SAN JUAN, der nicaraguanischen Grenze.

11. Tag: Sarapiqui --Puerto Limón --Cahuita (F/-/-)
(Bootsfahrt ca. 1 Std. / Fahrzeit ca. 7-8 Std.)
Ihr startet den Tag frühmorgens mit einer Bootsfahrt zur Tierbeobachtung auf dem RIO SAN CARLOS bis BOCA TAPADA. Von dort setzt Ihr Eure Reise nach Osten über durch unendliche Ananas- & Bananenplantagen an die Karibikküste fort. Ihr macht Pause in PUERTO LIMON, der größten Stadt an der Karibikküste mit dem wichtigsten Hafen des Landes und geprägt durch den Kaffee- und Bananenexport. Anschließend geht es an kilometerlangen Palmenstränden entlang weiter in Eure Lodge La Diosa nach CAHUITA, einen typischen afro-karibischen Fischerort.
Eure Lodge ist 50m vom Meer entfernt mit Pool und Whirlpool zum Entspannen. Am Abend lernt Ihr die typische karibische Küche kennen. Die Lage der Lodge unweit des Zentrums ermöglicht, nach dem Essen die typischen Bars bei einem Cocktail zu erkunden.

12. Tag: Nationalpark Cahuita --Führung und Playa (F/-/A)
(Wanderzeit ca. 3 - 4 Std.)
Heute führen wir Euch durch den berühmten Nationalpark Cahuita, wo man mit etwas Glück wunderbar Kapuzineräffchen, Faultiere und manchmal auch Schlangen beobachten kann. Danach könnt Ihr an seinem Palmenstrand relaxen. Am Nachmittag könnt Ihr eine Bootsfahrt zum Schnorcheln im Riff des Nationalparks buchen (US$ 25 p.P.).

13. Tag: Naturreservat Gandoca-Manzanillo: Wanderung & Schnorcheln oder Relaxen (F/-/-) (Fahrzeit ca. 2 Stunden, Wanderzeit ca.3-4 Std.)
Am letzten Tag an der Karibik entscheidet Ihr, ob Ihr Euch am „Bacardi“- Strand unter Palmen im Nationalpark Cahuita oder in der Lodge entspannen (und evtl. noch eine Tauchtour unternehmen) oder nach MANZANILLO fahren (45 Min. Busfahrt), wo Ihr eine Wanderung in das Naturreservat Gandoca-Manzanillo unternehmen. In Manzanillo könnt Ihr im hiesigen Riff schnorcheln oder einfach im ruhigen Wasser baden oder schwimmen. Alternativ besteht die optionale Möglichkeit, das „Ara-Projekt“ zu besuchen, in dem es das erste Mal auf der Welt gelungen ist, Soldatenara zu züchten und in die Freiheit zu entlassen.

14. Tag: Bribri-Indianer – San José (F/M/A)
(Gehzeit ca. 3 Std., Fahrzeit ca. 5 Std.)
Vormittags besucht Ihr das Reservat Kéköldi der Bribri-Indianer. Ein indianischer Führer erklärt Euch, warum sie hier Leguane züchten, erläutert die Verwendung von Heilpflanzen und erzählt Geschichten aus der Mythologie seiner Vorfahren. Nach einem typischen Mittagessen tretet Ihr die Rückfahrt nach San José an, durchquert den zweitgrößten Nationalpark des Landes und kommt nach San José. Euer Hotel befindet sich in dem ehemaligen Villenviertel Escalante mit verschiedenen Cafés, Restaurants und Bars, 10 – 20 Gehminuten von allen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt entfernt. Je nach Verfügbarkeit wird an Tag 14 bei größeren Gruppen wiederum das Hotel Marañón in Ciudad Colon verwendet. In diesem Fall wird für diejenigen, die an Tag 15 nochmals in San José bummeln möchten, ein kostenfreier Transfer angeboten.
Wer noch einige Tage am Strand bleibt, beginnt heute seine Badeverlängerung gerne in Cahuita oder Puerto Viejo oder Bocas del Toro in Panamá. Ihr kommt dann später im Shuttlebus nach San José, bevor Ihr wieder zurück fliegen werdet.

15. Tag: Abreise (F/-/-)
(Fahrzeit ca. 30 - 45 min.)
Eure Reise endet heute. Für letzte Souvenireinkäufe oder einen nochmaligen Besuch der Hauptstadt könnt Ihr auf eigene Faust nochmals die Innenstadt von San José besuchen (ohne Reiseleitung). Anschließend Rückflug oder Verlängerungsprogramm.

16. Tag: Ankunft in Deutschland

(Reiseverlauf vorbehaltlich Änderungen)



Termine und Preise

von bis Plätze Preis
10.03.18 25.03.18 eingeschränkt buchbar / Mindestteilnehmerzahl erreicht 2.990,00 Anfrage senden Buchung

24.03.18 08.04.18 noch buchbar 2.990,00 Anfrage senden Buchung

14.07.18 29.07.18 noch buchbar 2.990,00 Anfrage senden Buchung

04.08.18 19.08.18 noch buchbar 2.990,00 Anfrage senden Buchung

29.09.18 14.10.18 noch buchbar 2.990,00 Anfrage senden Buchung

03.11.18 18.11.18 noch buchbar 2.990,00 Anfrage senden Buchung

26.11.18 11.12.18 noch buchbar 2.990,00 Anfrage senden Buchung

22.12.18 06.01.19 noch buchbar 3.500,00 Anfrage senden Buchung

Leistungen

  • Zertifikat für die Unterstützung des Aufforstungsprojekts Monte Alto
  • Reiseführer Costa Rica & weitere Reiseinformationen
  • Eintrittsgelder für Besuchs-/Besichtigungsprogramm
  • Alle Transfers im privaten Kleinbus bzw. Boot
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
  • Halbpension am 2., 5., 7., 9. & 11. Tag, Vollpension am 3., 4., 10. & 14. Tag
  • 14 Übernachtungen in kleinen Hotels und Lodges mit täglichem Frühstück, an Tag 4 in einfacher Urwaldlodge
  • Linienflug mit Iberia via Madrid; bei kurzfristigen Anfragen (weniger als 2 Monate vor Reisebeginn) ist der Flug i.d.R. mit Aufpreis verbunden

Zusätzliche Leistungen

  • Rail&Fly ab allen dt. Bahnhöfen: 75,00 €
  • Einzelzimmer (am 4. Tag nicht garantiert): 375,00 €

Nicht enthaltene Leistungen

  • Kochkurs
  • Crashkurs Spanisch
  • Ausreisesteuer von derzeit ca. 29 USD
  • optionale Ausflüge/Aktivitäten
  • weitere Verpflegung

Ermäßigungen

  • 3% Frühbucherrabatt bis 6 Monate vor Reisebeginn

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 8
  • Max. Teilnehmerzahl: 15

Downloads

20
  • Korfu - Reisebeschreibung 2016 (.pdf)
  • Korfu - Katalogseite 2016 (.pdf)

Reiseinfo drucken

drucken

Programmhinweise

Garantierte Durchführung ab 2 Personen mit entsprechenden Anpassungen im Leistungsbereich: Das Programm bleibt, die inkludierten Mahlzeiten werden reduziert.

Generelle Hinweise

Diese Reise wird von einem befreundeten Reiseveranstalter durchgeführt, Beratung und Buchung über UNTERWEGS. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn absagen.