Unterwegs-die Reise GmbH
Unterwegs - die Reise GmbH - Bültenweg 93 - D 38106 Braunschweig
Tel. 0531 347427 Mail: reisen@unterwegs.eu

Rom - mit einer Kennerin die Stadt erleben 
Die Ewige Stadt, 8 Tage

Die Stadt Rom zieht seit Jahrhunderten die Menschen in ihren Bann. Wir erfahren auf dieser Reise alles Wissenswerte über Rom und seine Geschichte, und wir verstehen, welche Faszination für Reisende und Pilger aus aller Welt von dort ausgeht. Die moderne Stadt verbindet in ihren prächtigen und quirligen Straßen geschickt Antike, Renaissance und Barock. Lasst Euch erfrischend anders mit einer Spezialistin durch die Metropole mit ihren faszinierenden Schönheiten führen und für eigene Entdeckungen durch diese schöne Stadt treiben, die für jeden Geschmack inspirierende Erlebnisse bereit hält.

Reisebeschreibung

Das Programm

vor Ort umfasst jeweils vier Ganztags- und zwei Halbtagsausflüge. Ihr könnt wählen zwischen dem Programm "Insidertipps mit einer Kennerin" und "Höhepunkte mit einer Kennerin". Die Besichtigungen erfolgen zu Fuß und/oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Reiseprogramm ist so aufgebaut, dass es sowohl für Erstbesucher als auch für Kenner der „Ewigen Stadt“ interessant ist und neue Einblicke in Zusammenhänge gibt. Es offenbart weltbekannte Sehenswürdigkeiten und faszinierende Geheimtipps, die den meisten Rom-Besuchern häufig verschlossen bleiben. Ergänzt wird das Programm durch drei kunsthistorische Vorträge, um Euch auf die jeweiligen Besichtigungen einzustimmen.

Mit einer Kennerin durch die Stadt

Edith Schaffer begeistert seit über 10 Jahren mit ihren kenntnisreichen und lebendigen Führungen durch Rom, wo sie seit vielen Jahren lebt und neben ihrer Arbeit als Reiseleiterin auch als Künstlerin tätig ist. Rom mit ihr ist ein besonderes Erlebnis!

Unterkunft

Das Klosterhotel „Suore di Santa Brigida “ liegt inmitten eines Villenviertels. Die einladende Eingangsterrasse, der schöne weitläufige Garten und die zwei Dachterrassen bieten uns Oasen der Erholung. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man das Stadtzentrum in ca. 10–20 Minuten. Die Zimmer sind zweckmäßig und freundlich eingerichtet und verfügen über Dusche/WC, Telefon, TV, Klimaanlage / Heizung, und auch ein Gemeinschaftsraum steht zur Verfügung.

Anreise

Gern unterbreiten wir Euch ein Angebot für die Zugfahrt oder für einen Flug nach Rom. Ebenfalls kann der Flughafentransfer über uns organisiert werden (vom Flughafen zum Hotel und zurück, zahlbar vor Ort).

Programm 1: “Insidertipps mit einer Kennerin”

1. Tag Anreise • Willkommensabendessen • Bildvortrag
Nach unserer Ankunft in Rom beziehen wir unser Zimmer im charmanten Klosterhotel „Suore di Santa Brigida“. Gegen 17.00 Uhr unternehmen wir mit unserer Reiseleitung und unseren Mitreisenden einen kleinen Rundgang über das Klostergelände und ein spannender Bildvortrag stimmt uns auf die Höhepunkte der kommenden Tage ein. Im Anschluss lassen wir uns von den gastfreundlichen Nonnen mit hausgemachten Speisen verwöhnen und den Tag gemeinsam ausklingen. (A)

2. Tag Forum Romanum • Nationalmuseum Palazzo Massimo alle Terme
 
Heute wandeln wir auf den Spuren des alten Roms. Wir können uns auf einen faszinierenden Blick über die italienische Hauptstadt sowie die "subura" freuen und bewundern die antiken Bauwerke des Forum Romanums. Das Forum gilt als das Älteste Roms und war Mittelpunkt des politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Lebens. Gegen Nachmittag besuchen wir das Nationalmuseum am Standort Palazzo Massimo alle Terme. Das Museum wurde 1889 gegründet und ist auf fünf Standorte verteilt. Besonders die archäologische Sammlung, die Besucher dort bewundern können, ist eine der Bedeutendsten weltweit. Im Palazzo Massimo alle Terme erwartet uns eine vielfältige Sammlung an Skulpturen, Porträts und Reliefs aus der Zeit der späten römischen Republik und der frühen Kaiserzeit. (F)
 
3. Tag Pantheon • Trastevere • Villa Farnesina
 
Freuen wir uns heute auf den Besuch der historischen Altstadt sowie des charmanten Stadtviertels Trastevere. Zu Beginn des Tages besichtigen wir das am besten erhaltene Bauwerk der römischen Antike, das Pantheon. Seit dem Jahre 609 n. Chr. gilt dieses als katholische Kirche, in der vor allem an hohen Feiertagen Messen gefeiert werden. Im Anschluss geht es weiter in den Stadtteil Trastevere. Hier erwartet uns eine große Anzahl an historischen Gebäuden, engen Gassen sowie alten Kirchengebäuden. Neben zahlreichen Gastronomiebetrieben bietet der Stadtteil auch ein breites kulturelles Angebot. Weiter geht es in die Villa Farnesina, einem der bedeutendsten profanen Bauwerke der Hochrenaissance in Rom, mit einer eindrucksvollen Architektur und künstlerischen Ausstattung. Am Abend genießen wir ein gemeinsames Abendessen in unserem Klosterhotel. (F/A)

4. Tag Ostia Antica
 
Heute führt unser Weg entlang der „Via Ostiense“, einer antiken, römischen Straße, die im 3. Jahrhundert v. Chr. erbaut wurde. Zunächst besuchen wir die frühchristliche Basilika St. Paul vor den Mauern, die über dem Grab des Völkerapostels Paulus errichtet wurde. Anschließend erwarten uns spannende Kontraste, wie zum Beispiel Venusstatuen vor eisernen Dampfkesseln eines einstigen E-Werks. Im ersten Elektrizitätswerk Roms beherbergt der Ausstellungsort Centrale Montemartini antike Fundstücke in Industriearchitektur. Die Hafenstadt Ostia Antica lässt den altrömischen Alltag so zur Gegenwart werden. (F/A)
 
5. Tag Bernini • Borromini
 
Auf den Spuren Berninis und Borrominis begeben wir uns heute durch die römische Altstadt. Die beiden Künstler haben im barocken Zeitalter eine Vielzahl an unterschiedlichster, aber faszinierender Kunstwerke erschaffen. Staunen wir über den Vier-Ströme-Brunnen auf der Piazza Navona sowie Borrominis ganz eigene Interpretation der Baukunst. Beim gemeinsamen Abendessen in unserem Klosterhotel lassen wir uns wieder mit lokalen Gerichten verwöhnen. (F/A)
 
6. Tag Villa Gregoriana • Villa d’Este oder Villa Adriana
 
Am heutigen Tag steht ein spannender Ausflug zu den Villen von Tivoli auf dem Programm. Als erstes besichtigen wir die Villa Gregoriana, die eine weitläufige Parkanlage bietet, dekoriert mit römisch, antiken Elementen, und eine romantische Atmosphäre versprüht. Als nächstes geht es zur Villa d’Este, die besonders mit den spektakulären Wasserspielen jeden Besucher in ihren Bann zieht. In den Gärten der Villa befinden sich rund 500 Brunnen, Grotten, Wasserpiele- und becken sowie eine Wasserorgel. Im Hanggarten trifft man auf die Allee der hundert Brunnen sowie den Ovato-Brunnen. Je nach Termin besichtigen wir anstatt der Villa d'Este die Villa Adriana. Die einstige Sommerresidenz und der Alterssitz des römischen Kaisers Hadrian umfasst eine Anlage von knapp 120 Hektar, auf der Miniaturen vieler Gebäude und Landschaften nachgebildet wurden. Die Villa ist eine der größten und aufwendigsten Palastanlagen, die ein römischer Kaiser je erbauen ließ. (F)
 
7. Tag Caelius-Hügel • Kardinal-Villa Medici
Der Caelius-Hügel ist einer der berühmten sieben Hügel Roms, mit einer Höhe von 50 m. Hier können wir uns auf verborgene Zeugnisse und eindrucksvolle Malereien aus dem Mittelalter freuen. Im Anschluss besichtigen wir die Kardinal-Villa Medici, eine im 16. Jahrhundert erbaute Villa in Rom. Von hier aus genießen wir einen traumhaften Ausblick über die "Ewige Stadt". Den Nachmittag können wir nach unseren Vorstellungen gestalten und das bunte Treiben Roms von den Stufen der Spanischen Treppe aus beobachten oder uns ein typisch italienisches Eis schmecken lassen. Am Abend kommen wir ein letztes Mal mit unseren Mitreisenden zum Abendessen in unserem Klosterhotel zusammen. (F/A)

8. Tag: Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen von der "Ewigen Stadt". Genießen wir die letzten Stunden in Rom, vielleicht bleibt noch Zeit für einen kleinen Spaziergang durch das schöne Villenviertel um das Klosterhotel oder um einen cremigen Espresso an der Bar um die Ecke zu trinken. (F)
(Reiseverlauf vorbehaltlich Änderungen)

 



Programm 2: “ ROM | Höhepunkte mit einer Kennerin”

1. Tag: Anreise • Willkommensabendessen • Bildvortrag
Nach unserer Ankunft in Rom beziehen wir unser Zimmer im charmanten Klosterhotel „Suore di Santa Brigida“. Gegen 17.00 Uhr unternehmen wir mit unserer Reiseleitung und unseren Mitreisenden einen kleinen Rundgang über das Klostergelände und ein spannender Bildvortrag stimmt uns auf die Höhepunkte der kommenden Tage ein. Im Anschluss lassen wir uns von den gastfreundlichen Nonnen mit hausgemachten Speisen verwöhnen und den Tag gemeinsam ausklingen. (A)

2.  Tag: Blick über das Forum Romanum • Kapitolinische Museen
Freuen wir uns auf einen spannenden Tag ganz im Zeichen des antiken Rom. Das Forum Romanum ist das älteste römische Forum und galt als der Mittelpunkt des politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und religiösen Lebens. Vom Kapitol aus, einem der sieben Hügel des antiken Roms, genießen wir einen eindrucksvollen Blick über die Tempel, Basiliken und Rednerbühnen des Forum Romanums. Auch das Kolosseum ist von hier aus erkennbar. Anschließend machen wir uns auf den Weg zu den Kapitolinischen Museen, wo wir neben dem berühmten Reiterstandbild des Marc Aurel, verschiedene Antikensammlungen und Kunstgalerien bestaunen können. Unser Stadtspaziergang endet mit der Besichtigung von frühchristlichen Kirchen, die Einblicke ins Rom der Antike geben. (F)

3.  Tag: Basilika S. Agnese • Mausoleum der Constanza • Villa Torlonia
Heute lernen wir bei einem gemeinsamen Spaziergang die Umgebung des Klosters näher kennen. Am Morgen genießen wir ein paar freie Stunden, bevor unsere Reiseleiterin uns zu den Spuren der Märtyrerin Agnes in die gleichnamige Katakombe führt. Das Grab befindet sich unter der Basilika S. Agnese fuori le Mura. Nachdem Agnes zu Tode verurteilt und hier begraben wurde, ließ Constanza, die Tochter des Kaisers, eine Basilika über der Grabstätte von Agnes errichten. Im Anschluss besichtigen wir das Mausoleum der Kaisertochter Constanza mit seinen eindrucksvollen Mosaiken, erbaut im Jahre 340-345 n. Chr. Nach den interessanten Besichtigungen folgt mit Roms letztem großen Adelspark, Villa Torlonia, eine herrliche Abwechslung an der frischen Luft. Im Weiteren hat unsere Reiseleitung einen informativen und kurzweiligen Bildvortrag für uns vorbereitet. (F/M)

4.  Tag: Petersdom • Vatikanische Museen • Sixtinische Kapelle
Den heutigen Tag verbringen wir nicht in Rom, sondern im Vatikan, dem kleinsten Staat der Erde und dem religiösen Zentrum der katholischen Christen. In den Vatikanischen Museen erwartet uns die einzigartige, päpstliche Kunstsammlung mit Werken aus der klassischen Antike, der Renaissance bis hin ins 21. Jahrhundert. Wir können die weltberühmte Skulptur des Apollos von Belvedere sowie Kunstwerke von Michelangelo oder Raffael bestaunen. Als Highlight der Museen gilt die Sixtinische Kapelle, die einige der berühmtesten Gemälde der Welt beherbergt, wie zum Beispiel die "Erschaffung Adams" von Michelangelo oder die "Versuchung Christi" von Botticelli. Als nächster Programmpunkt steht der Petersdom auf dem Plan, eines der größten Kirchengebäude der Welt und die größte Papstbasilika in Rom. Gegen 19:00 Uhr erwarten uns die Nonnen zum hausgemachten Abendessen im Klosterhotel. (F/A)

5.  Tag: „Via Appia Antica“
Sofern der Heilige Vater in Rom weilt, haben wir am Mittwochmorgen die Gelegenheit an der Papst-Generalaudienz teilzunehmen. Damit alle Interessierten an der Audienz teilnehmen können, startet das weitere Programm des heutigen Tages erst am späten Vormittag. Gemeinsam mit unserer Reiseleitung wandern wir über die antike „Via Appia“, die älteste, römische Konsularstraße und gleichzeitig dem längsten Museum der Welt. Auf einigen Straßenabschnitten ist noch das Originalpflaster erhalten.  Ab dem Jahr 312 v. Chr. ließ der Konsul Appius Claudius Caecus die Straße beginnend in Rom bis nach Capua vor Neapel anlegen, um seinen Namen unsterblich zu machen. Immer wieder entdeckt man Grabmäler unterschiedlichster Form am Straßenrand, da es in der Antike verboten war, Tote innerhalb der Städte zu bestatten. Wir wandern entlang der von Pinien gesäumten Straße und bestaunen die monumentalen Grabstätten am Wegesrand. (F)

6.  Tag: Pantheon • Wochenmarkt Campo de’Fiori • Trastevere
Am Vormittag besichtigen wir den besterhaltenen altrömischen Tempelbau, das imposante Pantheon. Der weltberühmte Kuppelbau befindet sich im Herzen der Stadt und ist der ideale Ausgangspunkt, um im Anschluss Rom per pedes zu erkunden. Wir erkunden die charmanten verwinkelten Gassen der Altstadt, welche im Jahre 1980 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Bei einem Stadtspaziergang darf ein Marktbesuch nicht fehlen. Auf dem quirligen Wochenmarkt Campo de’Fiori können wir das bunte Treiben der Händler und Marktbesucher hautnah erleben. Dann geht es auf die andere Seite des Tibers, nach Trastevere. Der Stadtteil Trastevere ist geprägt von alten Wohngebäuden, engen Gassen und historischen Kirchen. Freuen wir uns außerdem auf schicke Boutiquen und Kunstgalerien an unserem freien Nachmittag. Nicht nur tagsüber hat Rom einiges zu bieten, am Abend verzaubert die Stadt seine Besucher mit einer besonderen Atmosphäre. Mit unserer Reiseleitung schlendern wir in den Abendstunden zum Trevi-Brunnen und statten dem Vier-Ströme-Brunnen auf der Piazza Navona einen Besuch ab. (F/A)

7.  Tag: Rom Galleria Borghese • Spanische Treppe
Auf dem heutigen Programm steht der Besuch der eindrucksvollen Kunstsammlung des Kardinal Borghese. Wir können die eindrucksvollen Werke unter anderem von Caravaggio, Bernini, Tizian und Raffael bestaunen. Die Galleria Borghese liegt eingebettet in einem weitläufigen Park, ein Spaziergang im Grünen ist nach dem Kunstgenuss eine willkommene Erholung der Sinne. Im Anschluss machen wir uns auf den Weg zur Spanischen Treppe, die 1723 erbaut wurde und ihren Namen von der dort ansässigen spanischen Botschaft erhielt. Wir können hier für einen Moment verweilen oder schlendern entlang der Modemeile mit kleinen, exklusiven Boutiquen und Künstlercafés. (F/A)

8. Tag: Abreise
Heute heißt es Abschied nehmen von der "Ewigen Stadt". Genießen wir die letzten Stunden in Rom, vielleicht bleibt noch Zeit für einen kleinen Spaziergang durch das schöne Villenviertel um das Klosterhotel oder um einen cremigen Espresso an der Bar um die Ecke zu trinken. (F)
(Reiseverlauf vorbehaltlich Änderungen)
 
Besonderer Tipp | Papstaudienz
Jeweils Mittwochs besteht die Möglichkeit, der öffentlichen Papstaudienz auf dem Petersplatz beizuwohnen, sofern der Heilige Vater in Rom weilt. Die Papstaudienz überschneidet sich nicht mit den geplanten Halb- und Ganztagsbesichtigungen.

Termine und Preise

17.08.24 bis 24.08.24, 1.249,00 €  

24.08.24 bis 31.08.24, 1.249,00 €  

31.08.24 bis 07.09.24, 1.249,00 €  

14.09.24 bis 21.09.24, 1.249,00 €  

21.09.24 bis 28.09.24, 1.249,00 €  

28.09.24 bis 05.10.24, 1.249,00 €  

05.10.24 bis 12.10.24, 1.249,00 €  

12.10.24 bis 19.10.24, 1.249,00 €  

19.10.24 bis 26.10.24, 1.249,00 €  

02.11.24 bis 09.11.24, 1.249,00 €  

19.12.24 bis 26.12.24, 1.249,00 €   inkl. Weihnachts-Dinner

26.12.24 bis 02.01.25, 1.249,00 €   inkl. Silvester-Dinner

Leistungen

Im Preis enthalten

Zusätzliche Leistungen

Vor Ort

TeilnehmerInnen

Min. Teilnehmerzahl: 6
Max. Teilnehmerzahl: 15

Programmhinweise:

Bitte beachtet, dass es je nach Reisetermin zwei verschiedene Varianten gibt: das Programm Für Insider und Die Höhepunkte stehen zur Auswahl. Diese Reise ist allgemein für Menschen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Generelle Hinweise:

Diese Reise wird von einem befreundeten Reiseveranstalter durchgeführt, Beratung und Buchung über UNTERWEGS. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn absagen.