Unterwegs-die Reise GmbH
Unterwegs - die Reise GmbH - Bültenweg 93 - D 38106 Braunschweig
Tel. 0531 347427 Mail: reisen@unterwegs.eu

HARZ - Wanderwoche 
Urwüchsige Wälder & bizarre Felsformationen, 7 Tage

Das Mittelgebirge Harz im Zentrum Deutschlands ist geprägt von blanken Felsen, urigen Holzbrücken über glitzernde Bäche und natürlich seine zauberhaften Altstädte! Dicht nebeneinander stehen hier die malerischen Fachwerkhäuser aus unterschiedlichen Dekaden. Hier wirkt der Harz fast wie aus einem Märchen! Die Pflanzen- und Tierwelt, die es hier in den Wäldern gibt, ist in Deutschland nicht oft zu finden.

Reisebeschreibung

Die Höhepunkte

Neben der Besteigung des Brockens und der Besuch des bezaubernden Städtchens Quedlinburg im Harzer Vorland sind weiter die Bodetalschlucht, der Hexentanzplatz Thale und die bizarren Felsformationen der Teufelsmauer sehr beeindruckend. Auf unserer Wanderreise entdecken wir wunderschöne, urwaldähnliche Wälder.

Anforderungen

Für die 4 Wandertage wird eine gute Grundkondition vorausgesetzt. Die Höhendifferenz beträgt 160 - 850 Meter/Tag, Wanderzeit: ca. 3,5 - 5 Std./Tag (inkl. Pause). Wer möchte kann auch einen zusätzlichen Pausentag einlegen.

Unterkunft und Verpflegung

In unserem schönen VierSterne-Wellnesshotel auf einem Blankenburger Landgut lassen wir uns am Ende der erlebnisreichen Tage ein vorzügliches Abendessen schmecken. Im Hotel Gut Voigtlaender verspricht ein Saunabereich mit einer finnischen Sauna, einer Infrarotsauna, Wellnessduschen, einem Kneippbecken und einem Eisbrunnen entspannende Momente. Das 1848 erbaute Gut Voigtlaender bietet klassisch eingerichtete Zimmer. Im Restaurant mit einem 15 m großen Brunnen werden Harzer Spezialitäten serviert. Ein hervorragender Startpunkt für einen wunderbaren Wanderurlaub im Harz!

Anreise

Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn direkt bis nach Blankenburg.

Reiseverlauf

TAG 1 – WILLKOMMEN IM HARZ!
Die Anreise nach Blankenburg zu unserem vier Sterne Land- und Wellness-Hotel erfolgt individuell. In Blankenburg wirkt es ein wenig so, als wäre man durch die Zeit gereist. Kleine, enge Gassen und das Fachwerk verleihen diesem Ort eine besondere Stimmung. Am Abend um 19 Uhr findet ein erstes gemeinsames Treffen mit unserer Reiseleitung beim Abendessen statt. Hier lernt sich die Gruppe kennen und stimmt sich auf die erlebnisreichen Tage dieser Reise ein. (A)
6 Nächte im Hotel Gut Voigtländer****, Blankenburg

TAG 2 – Burg Regenstein und Kloster Michaelstein
Unsere erste Wanderung machen wir direkt vor Ort in Blankenburg. Nach einer kurzen Anfahrt mit dem Bus laufen wir durch schöne Kiefernwälder. Aus den hier vorhandenen Sandsteinfelsen sind bizarre Formationen mit Höhlen entstanden. Weiter durch den Wald und leicht bergauf erreichen wir bald die Burg Regenstein, die Ruine einer mittelalterlichen Felsenburg, wo erst Raubgrafen wohnten und die später als Festung diente. Nach einem längeren Aufenthalt auf dem Burggelände wandern wir weiter durch Wälder und an Bächen entlang bis zum Kloster Michaelstein, ein ehemaliges Zisterzienser-Kloster, das heute als Musikakademie, Veranstaltungsort und Museum dient.(F, A)
ca. 12 km | ca. 3,5 Std | max. 200 HM

TAG 3 – AUF DEM HEXENSTIEG
Für heute steht ein Stück des Fernwanderweges „Hexenstieg“ auf dem Programm. Wir wandern ein schönes Stück von Treseburg an der Bode entlang. Das Bodetal wird übrigens auch liebevoll als „Grand Canyon“ des Harzes bezeichnet, denn hier hat sich der Fluss über die letzten Jahrhunderte seinen Weg durch das massive Gestein gegraben. Wir wandern durchs Tal immer am Fluss entlang bis kurz vor Thale. Über die „Schurre“ erreichen wir den Berg Rosstrappe. Der steile Aufstieg lohnt sich, denn von hier oben haben wir einen fantastischen Ausblick ins Bodetal. Durch Wälder geht es auf der anderen Seite der Rosstrappe wieder sanft bergab nach Thale, wo wir den Rückweg nach Blankenburg antreten. (F, A)
ca. 12 km | ca. 4,5 Std | max. 380 HM

TAG 4 – AUF DEN BROCKEN!
Heute steht ein Highlight auf dem Programm: Die Besteigung des Brockens! Gerne noch als „Blocksberg“ benannt, ist er mit 1141 Metern der höchste Berg hier im Mittelgebirge. Wir starten am Nationalparkhaus Ilsenburg und gehen auf einem der schönsten Pfade zum Brocken. Seine Kuppe mit der Wetterstation werden wir schon aus weiter Entfernung erkennen. Nachdem wir den Aufstieg gemeistert haben bietet sich uns ein sagenhafter Panoramablick auf die Umgebung. Wenn die Witterung es zulässt, reicht die Sicht bis zum Großen Inselsberg in Thüringen oder gar bis zur Rhön oder das Rothaargebirge. Der Brocken und seine vielen Sagen und Mythen beschäftigen die Menschen seit vielen Jahrhunderten. Auch Goethes „Faust“ findet auf dem Brocken seine Episoden. Und so begeben wir uns nach einer erholsamen Rast über den Goetheweg auf den Rückweg. Gut möglich, dass uns auf dem Rückweg eine der historischen Dampflokomotiven entgegenkommt. Mit ihren Rauchfahnen gibt sie ein wahrlich schönes Fotomotiv ab! (F, A)
ca. 18 km | ca. 5 Std | max. 860 HM

TAG 5 – QUEDLINBURG & FREIER TAG
Ein Tag, den jede/r gestalten kann, wie sie/er mag. Unsere Reiseleitung wird Vormittags einen Ausflug in die hübsche Welterbestadt Quedlinburg anbieten. Wer möchte kann sich hier anschließen. Quedlinburg hat eine mittelalterliche Altstadt, mit Gassen aus Kopfsteinpflaster und vielen hunderten Fachwerkhäusern aus unterschiedlichen Jahrhunderten. Alternativ bietet sich ein Ausflug nach Wernigerode an oder einfach einmal die Füße hochlegen, ein Buch lesen, die Seele zur Ruhe kommen lassen und den Wellnessbereich nutzen? (F, A)

TAG 6 – ENTLANG DER TEUFELSMAUER
Vor vielen Millionen Jahren entstand die Teufelsmauer. Man sagt, aus der Entfernung würden die skurrilen Felsformen wie der Rücken eines schlafenden Drachen aussehen. Auf unserer letzten Wanderung auf dem Teufelsstieg zwischen Blankenburg und Ballenstedt werden wir fast durchgehend von dem Sandsteinmassiv begleitet. Bei Blankenburg erreichen wir dann die Highlights: den „Großvaterfelsen“ und das „Hamburger Wappen“. Wer schonmal in der Sächsische Schweiz war, erkennt hier womöglich gewisse Ähnlichkeiten. (F, A)
ca. 14 km | ca. 4,5 Std | max. 200 HM

TAG 7 – REISETAG
Nach dem Frühstück heißt es: Auf Wiedersehen Harz. (F)

(Änderungen der Unterkünfte und des Reiseverlaufs vorbehalten.)


Termine und Preise

16.06.24 bis 22.06.24, 995,00 €   Kurtaxe von 2,50€ pro Tag und Person, vor Ort zahlbar

07.07.24 bis 13.07.24, 995,00 €   Kurtaxe von 2,50€ pro Tag und Person, vor Ort zahlbar

18.08.24 bis 25.08.24, 995,00 €   Kurtaxe von 2,50€ pro Tag und Person, vor Ort zahlbar

08.09.24 bis 18.09.24, 995,00 €   Kurtaxe von 2,50€ pro Tag und Person, vor Ort zahlbar

13.10.24 bis 19.10.24, 995,00 €   Kurtaxe von 2,50€ pro Tag und Person, vor Ort zahlbar

Leistungen

Im Preis enthalten

Zusätzliche Leistungen

Vor Ort

TeilnehmerInnen

Min. Teilnehmerzahl: 6
Max. Teilnehmerzahl: 12

Programmhinweise:

Diese Reise ist im Allgemeinen für Menschen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet. Bitte sprecht uns im Einzelfall dazu gern an.

Generelle Hinweise:

Diese Reise wird von einem befreundeten Reiseveranstalter durchgeführt, Beratung und Buchung über Unterwegs. Letzte Rücktrittsmöglichkeit Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 28 Tage vor Reisebeginn.